Maximiliane und Sebastian sind in ihrer Heimat im Sauerland verwurzelt.

Da die beiden so heimatverbunden sind, entschlossen sie sich auch in ihrer Heimat zu heiraten. Mit ihrer Familie, ihren Freunden und ihren Erinnerungen. Früh morgens ging es schon los. Maxi befand sich im Panorama Hotel Albus, wo sie von Ihrer Freundin bei den Vorbereitungen begleitet wurde. Sebastian befand sich ein paar Zimmer weiter.

Dann war es soweit. Die beiden trafen in der Kirche aufeinander. Sebastian wartete schon sehnsüchtig, denn Maxi ließ ein wenig auf sich warten.  Auf dem Weg zum Traualtar wurde sie von ihren Brüdern begleitet.
Sie sah so wundervoll aus und beide waren so berührt beim Anblick.

Nach der Trauung ging es dann erstmal in den Park für das Brautpaarshooting. Die beiden waren so entspannt. Vor allem Maxi, denn viele Bräute haben Angst ihr Kleid schmutzig zu machen. Doch Maxi meinte, sie zieht es doch nur einmal an, warum darf es nicht auch ein wenig schmutzig werden, das Kleid ist ja nur für den einen Tag da.
Leider regnete es an dem Tag immer wieder, aber da wir in den Bergen waren, sah es traumhaft aus, als sich der Nebel absetzte.

Die große Feier fand auch im Panorama Hotel Albus statt. Als wir zurückkamen, wurden die beiden mit einem riesen Applaus von ihren Gästen empfangen. Ganz gemütlich wurde mit Sekt und Bier angestoßen.

Alle Gäste waren gut gelaunt und die Party nahm ihren Lauf. Es wurde getanzt, gespielt und wieder getanzt.

Bis 1 Uhr morgens wurde gefeiert, die Stimmung war super und ich bin dankbar dass ich die beiden an ihrem besonderen Tag begleiten durfte.